Sonntag, 14. Februar 2016

#Herzenstage 2016 | Meine Herzensbücher


Happy Valentines Day!  Er ist schon wieder da: Der Tag der Liebe. Und um das gebürend zu feiern finden dieses Jahr auch wieder die #Herzenstage statt! Viele Verlage und Buchliebhaber sind wieder zusammengekommen, um am Wochenende unsere liebsten Bücher, Filme und vieles mehr miteinander zu teilen. Auch ich möchte euch dieses Jahr meine fünf liebsten Liebesbücher vostellen





Ein ganzes halbes Jahr ist seit dem neuen Kinotrailer wieder in aller Munde und auch ich bin vollkommen begeistert von der Besetzung und dem Trailer! Aber auch das Buch hat es mir schon vor Jahren sehr angetan. Die Charaktere sind einfach bezaubernd und die Geschichte ist etwas ganz besonderes und so herzzerreißend berührend. Ich habe mir fest vorgenommen "Ein ganzes halbes Jahr" vor dem Kinostart am 23. Juni nochmal zu lesen. Ich würde mich freuen, wenn noch ein paar andere Interessierte Lust haben das Buch vor Kinostart mit mir gemeinsam zu lesen. Lasst mich in den Kommentaren wissen, ob ihr darauf Lust hättet und ich überlege mir eine kleine Aktion bzw. Leserunde

Julie weiß, wo die Liebe wohnt handelt von der bezaubernden Protagonistin Julie, die sich Hals über Kopf in das Namensschild ihres  neuen Nachbarn verliebt. Ja, ihr habt richtig gelesen: das Namensschild! Ohne den Unbekannten Mann je gesehen zu haben, ist sie sich sicher, dass er der Richtige ist. Beim Versuch ihn näher kennenzulernen tritt sie von einem Fettnäpfchen ins Nächste und ist dabei so liebenswert sympathisch und chaotisch, sodass man sie einfach ins Herz schließen muss!

Valentina sucht das Glück von Hans Kruppa ist zwar ein Buch mit wenigen Seiten (128 Seiten), aber mit unglaublich rührendem Inhalt. Valentina sitzt im Zug und entdeckt bei einem Blick nach draußen einen Mann, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Man könnte sagen es handelt sich um Liebe auf den ersten Blick. Sie beschließt bei nächster Gelegenheit aus dem Zug auszusteigen und sich auf die Suche nach dem Unbekannten zu begeben. Nicht nur die Geschichte hat es mir angetan, auch der Schreibstil von Hanz Kruppa ist etwas ganz Besonderes. 

Eleanor & Park  konnte sich mit seinen charmanten und ungewöhnlichen Protagonisten einen Platz in meinen Top 5 verdienen. Eleanor und Park scheinen nicht besonders viel gemeinsam zu haben und sie mögen sich zu Beginn nicht einmal besonders, aber schnell entdecken sie auf den Fahrten im Schulbus gemeinsame Interessen. Rainbow Rowells Schreibstil hat mich sofort eingenommen und ich habe mich schon nach den ersten Sätzen pudelwohl neben Eleanor und Park gefühlt. [Meine Rezension]

Zwei an einem Tag war eines der wenigen Bücher, die ich an einem Tag beendet habe. Dieser Roman hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. David Nicholls erzäht die Geschichte von Emma und Dexter, die sich mit Anfang zwanzig kennenlernen, die Nacht durchmachen und am nächsten Tag wieder ihre eigenen Wege gehen. Allerdings bleiben die beiden in den nächten Jahren immer in Kontakt, egal wohin sie ihre Wege auch führen. Dexter und Emma sind einfach so echt und ihre Geschichte hat mich wirklich zu Tränen gerührt

Das sind sie auch schon: Meine fünf liebsten Liebesbücher. Welche sind eure absoluten Favoriten? Ich freue mich immer über neues Liebesbuchfutter! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen