Freitag, 6. Februar 2015

"Etta & Otto & Russell & James" von Emma Hooper | Rezension

Hardback, 288 Seiten
ISBN: 9780241003329
Verlag: Fig tree

Ettas größter unerfüllter Wunsch, ist es endlich mal das Meer zu sehen! Mit diesem Wunsch macht sich die 82-jährige eines frühern Morgens auf den Weg. Sie nimmt ihr Gewehr, Schokolade und ihre besten Schuhe und macht sich auf den Weg, die 2000 Meilen zum Wasser zu gehen. 
Doch Etta beginnt Dinge zu vergessen. Aber ihr Mann Otto erinnert sich an alles. Er liebt und unterstützt sie. Darum ist es ein großer Schock für ihn, als er feststellt, dass seine Frau verschwunden ist. 
Ihr Nachbar Russell erinnert sich auch - aber anders - und er liebt Etta immer noch genau so, wie er es vor mehr als 50 Jahren getan hat, bevor sie Otto geheiratet hat.




Mehr zum Buch...

In diesem ganz besonderen Roman, erlebt der Leser die Geschichte der 82-jährigen Etta, die mit ihem Mann Otto auf einer Farm in Saskatchewan lebt. Wir erfahren nicht nur die Reise zum Meer, die Etta zurücklegt, sondern auch die Sicht von Otto und Russell. Und nicht nur das: Emma Hooper gibt dem Leser Einblicke in die Kinheit und Jugend der drei Protagonisten. Wir erfahren, wie die drei aufgewachsen sind, wie sie zu Freunden wurden und wie der Krieg vieles verändert hat. 
Otto war von vorne herein klar, dass sich seine Frau auf den Weg gemacht, um das Meer zu sehen. Er schreibt ihr Briefe, die er alle zusammen auf einem Stapel sammelt, da er nicht genau weiß, wo sich seine Frau befindet. 
Auf Ettas Reise schließt sich auf dem Weg ein Koyote an, dem Etta den Namen James gibt. Zusammen bestreiten sie die Reise an den Atlantik. 

Optisch betrachtet ist das Buch auch schon ein wahrer Hingucker. Es ist wirklich schwierig den tollen Goldglanz auf Fotos einzufangen, aber mich hat der Goldeffekt auf dem Koyoten sofort beeindruckt! 



Meine Gedanken zum Buch...

Die Kapitel sind eine Mischung aus aktuellem Geschehen und Rückblenden in die Vergangenheit der Charaktere. Dabei entstand eine Mischung aus verschiedenen Perspektiven und Zeitsprüngen, die mich beim Lesen allerdings nicht sonderlich gestört haben. Es standen zwar keine Jahreszahlen über den Abschnitten, aber denoch fiel es mir durch den Kontext leicht zu begreifen, aus welcher Sicht und in welcher Zeit ich mich mit dem Protagonisten befinde. 
Der Roman hat etwas ganz besonderes, mit vielen emotionalen Geschichten über Schicksalsschläge, Liebe und Krieg. 
Etta beweist, dass man auch im hohen Alter seine Träume und Ziele verfolgen kann! Mit ihrem Willen gelingt ihr eine tolle Reise. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Rückblenden in die Vergangenheit etwas mehr gefallen haben, als die Szenen von Ettas Reise. Das lag vielleicht auch daran, dass mich die Reise stark an ein anderes Buch erinnert hat. 
Da ich das Buch auf Englisch gelesen habe, kann ich sagen, dass es meistens gut verständlich war. Für Anfänger, die zuvor noch nicht viel Erfahrung mit englischen Büchern gemacht haben, würde ich allerdings raten, zu warten bis das Buch auf Deutsch erschienen ist, da es an manchen Stellen schwer zu verstehen war. 

Die bezaubernde Geschichte von Etta, Otto, Russell und James macht nicht nur von außen ganz schön was her! Auch die Geschichte, die sich hinter den Buchklappen befindet, kann sich sehen lassen. 



Kommentare:

  1. Huhu :)

    Meine Ausgabe ist auch gerade angekommen - bin schon mega gespannt ;) Schöne Rezension!

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,
      Vielen Dank:) ich bin schon gespannt wie du es findest:D

      Liebe Grüße,
      Stephie

      Löschen